Zum Inhalt springen

Sonstiges  

Tischtenniskreistag

Eckhard Lenz Ehrenvorsitzender, Michael Fibi übernimmt nun fest das Amt des Vorsitzenden

Auf dem Kreistag 2016 des Tischtenniskreises Günzburg konnte der kommissarisch eingesetzte Kreisvorsitzende Michael Fibi alle zweiundzwanzig Vereine und als Gast den Bezirksvorsitzenden Johann Fischer im Burgauer Sportheim recht herzlich begrüßen. Nach dem Totengedenken trug Fibi, der ebenfalls das Amt des Kreisjugendwartes ausführt, den Jugendbericht und anschließend den Bericht des Kreisvorsitzenden vor. Dabei zeigte er sich mit der Durchführung der Veranstaltungen und den Teilnehmerzahlen durchaus zufrieden. Dass von zweiundzwanzig Vereinen einundzwanzig am Spielbetrieb der Jugend teilnehmen ist ebenfalls sehr positiv zu werten. Um die Vereine noch etwas mehr für den Breitensport zu begeistern, ließ der stellvertretende Kreisjugendwart Stefan Herold einen Vortrag zu den Mini-Meisterschaften einfließen. Danach übermittelte Fischer die Grüße des Bezirkes und ging auf Neuheiten im Bezirk ein. Für die Arbeit im Kreis Günzburg hatte er nur lobende Worte parat. Eine ganz besondere Ehrung stand dann auf der Tagesordnung. In Würdigung und Anerkennung seiner großen und langjährigen Verdienste als Vorsitzender des Tischtennis Kreises Günzburg wurde Herrn Eckhard Lenz der Titel Ehrenvorsitzender verliehen. Lenz, der im Jahre 1963 das Amt des Kreisvorsitzenden übernahm, führte dieses insgesamt zweiundfünfzig Jahre ohne Unterbrechung aus. Diese lange Amtszeit ist einmalig in ganz Bayern. An seiner Seite übte Karl Liepert ebenfalls zweiundfünfzig Jahre das Amt des stellvertretenden Kreisvorsitzenden aus.Er wurde zum Ehrenmitglied des Tischtenniskreises Günzburg ernannt, erfährt aber seine Ehrung wegen Verhinderung zu einem späteren Zeitpunkt. Lenz konnte vom komm. Kreisvorsitzenden Michael Fibi einen Gutschein und die Ehrenurkunde und vom Bezirksvorsitzenden Johann Fischer ein Erinnerungsgeschenk in Empfang nehmen. Ebenfalls eine Ehrung erhielten die verdienten Mitarbeiter Cornelia Ziegler, Stefan Herold und Dominik Blum. Schließlich konnten die Mannschafts- und Pokalmeister aus der Hand von Fachwart Mannschaftssport, Robert Strigel die Siegerurkunden in Empfang nehmen. Nach dem Kassenbericht stand die Wahl des Kreisvorsitzenden an. Nachdem bei den Wahlen im vergangenen  Jahr kein Kreisvorsitzender gefunden wurde, übernahm Fibi kommissarisch die Leitung für ein Jahr. Da die Suche auch während dieser Zeit erfolglos blieb, erklärte sich Fibi nun bereit, das Amt des Kreisvorsitzenden für die Dauer der nächsten drei Jahre zu übernehmen. Bei der Wahl konnte er ein einstimmiges Ergebnis erzielen. Die Vergabe der Kreisturniere und der Bericht von Strigel über die vorläufige Ligeneinteilung und die Neuerungen zur Saison 2016/17 bildeten den Abschluss eines gelungenen Kreistages. Abschließend bedankte sich Fibi beim TSV Burgau für die Ausrichtung, bei den Fachwarten für ihre Arbeit in der Saison 2015/16 und bei allen Vereinen für das Kommen und versicherte ihnen, sich zusammen mit dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Robert Strigel immer für ihre Belange einzusetzen. Seine Erwartungen an die Vereine sind, sich noch mehr im Jugendsport zu engagieren, um die Zukunft der Vereine zu gewährleisten.

Bild zeigt v. l.  Den neu gewählten Kreisvorsitzenden Michael Fibi, der zum Ehrenkreisvorsitzenden ernannte Eckhard Lenz und Bezirksvorsitzender Johann Fische