Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Wir fahren nach Berlin!

Zwölf BTTV-Asse sicher bei der DM dabei, drei Härteplätze beantragt

Laura Tiefenbrunner feierte 2017 in Bamberg ihr DM-Debüt (Foto: Erik Thomas)

Mit mindestens zwölf Athleten wird der BTTV bei den 86. Deutschen Meisterschaften vom 2.-4. März im Sportforum Berlin vertreten sein. Ulli Schimmel, Verbandsfachwart Einzelsport im BTTV, meldete am Dienstag acht Damen und vier Herren für die nationale Top-Veranstaltung an den DTTB.

Angeführt werden die Listen von den Bundesliga-Assen Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor) und Kilian Ort (TSV Bad Königshofen). Hinter der dreifachen Deutschen Doppel-Meisterin Winter werden ihre Kolbermoorer Teamkollegin Katharina Michajlova sowie Laura Tiefenbrunner, Naomi Pranjkovic (beide Kolbermoor), die Bayerische Meisterin Franziska Schreiner, Svenja Horlebein (beide TV Hofstetten), Eva-Maria Maier und Sarah Mantz (beide TSV Schwabhausen) die Reise nach Berlin antreten. Mit gerade einmal 14 Jahren feiert Naomi Pranjkovic ihr DM-Debüt. "Wir lassen sie reinschnuppern", sagt Schimmel über das Talent, das bei den Bayerischen Meisterschaften der Aktiven in Ingolstadt das Endspiel im Doppel und Mixed erreicht hatte. Ihren Titel von Bamberg 2017 nicht verteidigen wird die junge Mutter Kristin Silbereisen (SV DJK Kolbermoor). Für die Deutsche Meisterin der Jahre 2010, 2016 und 2017 kommt die DM zu früh.

Vor allem das Damen-Aufgebot des BTTV bei der DM kann sich sehen lassen. Acht Damen habe es laut Ulli Schimmel in jüngerer Vergangenheit nicht gegeben. "2006 hatten wir sieben, 2010 sechs Damen bei den Deutschen." Dafür gibt es Einbußen bei den Herren im Vergleich zu den Hoch-Zeiten 2013 (9) und 2014 (7): Der Bundesranglistensieger Kilian Ort und der seinerzeit Dritte, Alexander Flemming (TV Hilpoltstein), sind in Berlin dabei. Hinzu kommen der amtierende Bayerische Meister Nico Christ (Hilpoltstein) und der Zweite von Ingolstadt, Marius Zaus (DJK SpVgg Effeltrich). 

BTTV beantragt drei Härteplätze

Ausschlaggebend für die Qualifikation zu den nationalen Titelkämpfen ist vornehmlich das DTTB-Top-48-Bundesranglistenturnier. Dort erhalten die Platzierten von 1 bis 13 ein persönliches DM-Ticket, die Spieler/innen mit Plätzen zwischen 14 und 32 lösen einen Startplatz für den eigenen Verband. Die Einzelsieger der Bayerischen Meisterschaften sind stets sicher bei der DM dabei.

Neben den zwölf sicheren DM-Startplätzen hat der BTTV beim DTTB-Ausschuss für Leistungssport insgesamt drei zusätzliche Härteplätze beantragt, für Janine Hanslick (TuS Fürstenfeldbruck), Dennis Dickhardt (TV Hilpoltstein) und Daniel Rinderer (FC Bayern München). 

Bei den 86. Deutschen Meisterschaften wird Delegationsleiterin Sandra Peter die bayerische Delegation anführen, als Trainer und Betreuer fungieren darüber hinaus Yunli Schreiner, Cornel Borsos, Zsolt Hollo, Alexander Yahmed, Ingo Hodum, Stefan Flemming und Timo Link. 

Bayerns Starter bei den 86. Deutschen Meisterschaften in Berlin

Damen-Einzel
Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor)
Katharina Michajlova (SV DJK Kolbermoor)
Laura Tiefenbrunner (SV DJK Kolbermoor)
Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor)
Franziska Schreiner (TV Hofstetten)
Svenja Horlebein (TV Hofstetten)
Sarah Mantz (TSV Schwabhausen)
Eva-Maria Maier (TSV Schwabhausen)

Damen-Doppel
Winter/Petrissa Solja (Berlin)
Michajlova/N.N.
Schreiner/Tiefenbrunner
Mantz/Wan Qian (WTTV)
Maier/Katharina Sabo (TTVWH)
Pranjkovic/Annett Kaufmann (TTVWH)
Horlebein/N.N.

Herren-Einzel
Kilian Ort (TSV Bad Königshofen)
Alexander Flemming (TV Hilpoltstein)
Nico Christ (TV Hilpoltstein)
Marius Zaus (DJK SpVgg Effeltrich)

Herren-Doppel
Ort/Dennis Klein (SaTTB)
Flemming/Christ
Zaus/Torsten Mähner (HeTTV)

Aktuelle Beiträge

FROHE WEIHNACHTEN

Der Kreis Günzburg-Donau wünscht allen Funktionsträgern, Aktiven und Vereinen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Sonstiges

Tischtenniskreistag

Eckhard Lenz Ehrenvorsitzender, Michael Fibi übernimmt nun fest das Amt des Vorsitzenden